Home - Karmandala

Fatimas Hand – Bedeutung und Geschichte

Fatimas Hand 

Bedeutung und Geschichte des Schutzsymbols

Welche Bedeutung hat Fatimas Hand und woher stammt das uralte, spirituelle Symbol?

Hand der Fatima – Schutz vor dem Bösen

Die Hand der Fatima ziert Körper in Form von Halsketten oder Tattoos oder auch ganze Zimmerwände als Dekoration.
Doch Fatimas Hand hat eine viel tiefere Bedeutung als ihre wunderschöne Ästhetik, denn sie ist ein Schutzsymbol vor Geistern und dem Bösen Blick. Ursprünglich stammt die Hand mit magischen Kräften aus dem islamischen Glauben in Nordafrika und dem Nahen Osten. Heute ist das kulturelle Zeichen auf der ganzen Welt bekannt.
Wie entstand das spirituelle Symbol und die schützende Bedeutung der Hand?

Marakesch – Nordafrika und der nahe Osten gelten als Geburtsort von Fatimas Hand.

Bedeutung von Fatimas Hand und ihre Entstehung

Die Geschichte von Fatimas Hand nimmt ihren Anfang in den Jahren 606 bis 632. Fatima war die jüngste Tochter des Propheten Mohammed, die im islamischen Glauben als sündenfreie Jungfrau verehrt wird. Ihre Kinder waren die einzigen, die erwachsen wurden – Sie ist somit die Mutter aller Nachkommen Mohammeds und ein Vorbild für Mütter aus der heutigen Zeit. Die Ähnlichkeiten zu Maria aus dem christlichen Glauben sind dabei klar zu erkennen.

Wann genau der Hand eine magische Wirkung zugeschrieben wurde, ist nicht gänzlich erforscht. Eine Theorie sieht alte afrikanische Rituale als Ursprung, die in den Islam übernommen wurden. Jedoch sind auch Parallelen zu einer Schutzgöttin aus dem östlichen Mittelmeerraum erkennbar, die ihre geöffnete Hand vor sich streckt.
Doch wovor schützt die Hand der Fatima?

Geister, auch Dschinns genannt, spielen im islamischen Glauben eine alltägliche Rolle. Dschinns können gut oder böse sein und niemals besiegt werden. Jedoch ist es möglich, böse Geister mit Hilfe eines Abwehrzaubers zu vertreiben – Hier kommt die Hand der Fatima ins Spiel.

Außerdem soll die Hand der Fatima vor dem bösen Blick schützen. Der Begriff „Böser Blick“ wurde in Mesopotamien und im Alten Ägypten etabliert. Das Volk glaubte, dass manche Menschen fähig dazu waren, einen magischen Blick einzusetzen, um anderen Menschen Unheil zu bringen. Dieser Glauben verbreitete sich schließlich auf der ganzen Welt. Auch im Westen und in Indien, wo die Hand der Fatima heute ebenfalls noch eine wichtige Rolle spielt.
Übertragen in die heutige Zeit, kann man den Bösen Blick als die Missgunst eines neidischen Menschen beschreiben.

Aus dem Islam in die ganze Welt

Fatimas Hand hat in allen Kulturen und Religionen eine ähnliche symbolische Bedeutung. Eine offen gezeigte Hand strahlt eine schützende oder segnende Kraft aus: Nicht nur im Islam, sondern auch im Christentum mit der segnenden Hand der Jungfrau Maria und im Judentum mit der Hand der Miriam.

Madonna Statue – eine Darstellung Marias mit offenen Händen.

Sogar aus der Steinzeit werden Abdrücke offener Hände an Höhlenwänden gefunden. Kein Wunder, dass sich die Hand der Fatima auf der ganzen Welt verbreitete. Heute ist Fatimas Hand ein besonders beliebtes Symbol in westlichen Regionen. Der Grund hierfür ist meist die Ästhetik und nicht der wirkliche Glaube an die Schutzkraft der Hand.

Die Hand der Fatima als Schmuck und Dekoration

Egal ob du an die schützende Kraft der Hand der Fatima glaubst oder nur deine Umgebung verschönern möchtest: Fatimas Hand findest du heutzutage in Form von vielen verschiedenen Produkten.

Schmuckstücke sind besonders beliebt, welche das Symbol der Hand darstellen. Gläubige sagen sogar, dass die Hand der Fatima ihre Wirkung am stärksten entfaltet, wenn sie möglichst lang nah am Körper getragen wird. Deshalb ist das Motiv auch als Tattoo sehr beliebt. Aber nicht nur Menschen tragen das Amulett, Nutztieren werden Ketten mit der Hand der Fatima traditionell um den Hals gehängt, um sie vor Krankheiten zu schützen.

Schmuck ist besonders beliebt. Eine Kette mit Hamsas Hand als Anhänger.

Wandtuch Fatimas Hand grün gold

Fatimas Hand als gold Wandtuch

Fatimas Hand an der Wand

Auch als Wanddekoration hast du viele Möglichkeiten, Fatimas Hand in deine Umgebung einzubinden.

Wandtücher und Wandbehänge mit Fatimas Hand sehen nicht nur schön aus, sondern verbreiten eine sichere und wohlige Atmosphäre. Sie eignen sich sehr gut dafür, dich in eine Meditation einzustimmen und einen Raum der Ruhe zu schaffen. Ein Wandtuch mit der Hand der Fatima kann zum Beispiel mit schönen Mandalas gestaltet sein, die deinen Blick fokussieren und dich in eine Art Trance ziehen können.

Schau dir unsere Galerie an und lass dich von Fatimas Hand als Wandschmuck inspirieren! Du kannst die Hand wählen als Wandtuch in schwarz-weiß oder in gold.

Keine Hand gleicht der anderen

Das schöne an der Hand der Fatima ist ihre Vielseitigkeit, denn je nach Kultur und Herkunft unterscheiden sich die Merkmale des Symbols. Häufig wird Fatimas Hand zum Beispiel mit einem Auge in der Mitte dargestellt. Das Auge der Fatima wird hauptsächlich in der Türkei getragen und wehrt den bösen Blick ab.

Jede Abbildung kann einzigartig sein, da das Innere der Hand häufig mit verschiedenen Ornamenten und Zeichnungen verziert ist. Auch in Mandalas wird die Hand der Fatima immer wieder abgebildet. Mandalas mit der Hand der Fatima sind von orientalischer und indischer Kunst inspiriert und sind beispielsweise in Tattoos und Wandtüchern zu finden. Der Darstellung der Hand sind nur die Grenzen deiner Fantasie gesetzt: So können die Finger nach oben oder unten gerichtet, symmetrisch oder unsymmetrisch und völlig realitätsfern dargestellt sein. Die Hand der Fatima wird außerdem nicht immer allein abgebildet, sondern kann auch von weiteren Händen und Mustern umgeben sein, wie es bei unseren Wandtüchern der Fall ist.

Die verschiedenen Namen der symbolischen Hand

Nicht nur die Abbildungen der magischen Hand unterscheiden sich voneinander – Je nach Kultur und Region trägt sie einen anderen Namen. Häufig genutzt wird die Bezeichnung Hamsa bzw. Khamsa, arabisch für „fünf“. Es repräsentiert die fünf Finger der Hand und die fünf Säulen des Islam: Bekenntnis, Gebet, Almosen, Fasten und die Pilgerreise. Außerdem steht Hamsas Hand für die fünfköpfige Familie Mohammeds. Auch Goa Hand oder Holy Hand sind zwei gängige Begriffe, die jedoch eher in den westlichen Kulturen genutzt werden.

Die lange Geschichte und die starke schützende Kraft machen die Hand der Fatima zu einem der bekanntesten spirituellen Symbole der Welt. Mit der Verbreitung aus dem Nahen Osten in fast alle Regionen dieser Erde ist sie ein Beispiel dafür, wie ähnlich sich Religionen, Spiritualität und die Bedeutung der Symbolik in den verschiedensten Kulturen wirklich sind.

Karmandala Wandtücher mit Fatimas Hand

-13%
Ab 17,95 

inkl. MwSt.

-13%

inkl. MwSt.

-13%

inkl. MwSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1