Home - Karmandala

Wandteppich befestigen

Wie man einen Wandteppich befestigt

Tipps & Tricks, mit denen du im Handumdrehen einen Wandteppich befestigst.

Möchtest du einen Teppich an die Wand hängen, solltest nach Plan vorgehen, damit der Teppich sicher und fest befestigt ist.
Besonders traditionelle Wandteppiche sind meist schwer und aus dickerem Stoff als moderne Wandbehänge und benötigen eine sichere Befestigung.

Die Wahl der richtigen Wand

Wer oft umgezogen ist kennt es: nicht jede Wand ist geeignet, um etwas aufzuhängen. Prüfe daher, ob die gewählte Wand in Frage kommt, um einen Teppich daran zu befestigen.

Klopfe die Wand ab und horche, aus welchem Material sie besteht:

  • Holzwände

Erkennbar durch den hohlen Klang, der beim Abklopfen entsteht. Eine Wand aus Holz ist ideal für fast jede Form der Wanddekoration. An ihr kannst du den Wandteppich einfach mit Hilfe von Nägeln, Schrauben oder Reißzwecken befestigen. Andere Methoden, wie der Teppich nicht durchlöchert werden muss, erläutern wir im Folgenden.

  • Steinwände

Eine Steinwand ist perfekt geeignet, um schwere Teppiche aufzuhängen. Der Nachteil ist: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass für einen guten Halt gebohrt werden muss.


Hinweis: Gelegentlich verfügen tragende Wände im inneren über einen Stahlstütze. Sollte hier gebohrt werden, teste dich langsam heran.


Vorbereitung

Wandteppich Befestigung mit Bohren

Sind Bohrlöcher in der Wand kein Problem und du weißt, wie mit einer Bohrmaschine umzugehen ist, steht diesem nichts mehr im Wege.


Wichtig: Bevor du ein Loch in die Wand bohrst, versichere dich, dass an der gewünschten Stelle keine Leitungen für z.B. Strom, Wasser oer Gas verlaufen!
Miss die Abstände für deinen Wandteppich ab und markiere die Bohrpunkte an der Wand. Achte beim Bohren darauf, die Bohrmaschine gerade zu halten und gehe behutsam vor.


 

Wandteppich ohne Bohren befestigen

Wanddekoration ohne Bohren aufzuhängen ist bis zu einem bestimmten Gewicht des gewünschten Objekts sehr einfach:

Leichte Artikel wie Wandposter oder Traumfänger lassen sich mit Hilfe von Reißzwecken, Nadeln oder beidseitigem Klebeband aufhängen.
Ist man allein, gestaltet sich das Aufhängen eines schweren oder großen Stoffs mit Reißzwecken oder Nadeln mitunter schwierig und frustrierend. Kaum hat man das eine Ende des Stoffs schön drapiert an der Wand angebracht und begibt sich zum anderen Ende, zieht das Gewicht des Stoffs die kleinen Reißzwecken wieder heraus.

Größere, schwere Dinge wie ein Wandteppich oder ein großer Bilderrahmen hingegen benötigen eine etwas sorgfältigere Planung und eine stärkere Befestigung.

Die Wahl der Befestigung

  • Nadel & Faden

Je nach Dicke des Wandteppichs kannst du mit Nadel & Faden zwei Schlaufen an die Ecken des Teppichs nähen und dann an Nägel, Haken oder eine Gardinenstange an die Wand hängen.

Tipp: Näh die Schlaufen auf die Rückseite des Wandteppichs, damit sie nicht auffallen oder das Bild stören.

  • Extra starke Gardinenklammern

Unsere zur Befestigung schwerer Wandbehänge und Wandteppiche umfunktionierten Gardinenklammern sind die ideale Lösung, um einen Wandteppich in kürzester Zeit fest aufzuhängen.
Die Klammern verfügen über eine sehr starke Feder und ineinander greifende, leicht abgerundete, Zacken. Dadurch können sie ein Gewicht von mehreren Kilo ohne Probleme an der Wand halten. Am anderen Ende ist ein offener Haken, welcher das Aufhängen des Wandschmucks deutlich vereinfacht, da er einfach in die jeweilige Halterung eingehakt werden kann.

Der Teppich muss nicht durchlöchert, vernäht, angeklebt oder angebohrt werden, was die Lebensdauer der textilen Wanddekoration enorm verlängert. Besonders Wandbehänge aus Stoff leider sehr darunter, wenn das Material durchlöchert wird, um eine Befestigung anzubringen. Sobald der Wandbehang hängt, vergrößert die durch die Zugkraft entstehende Spannung die geschaffenen Löcher Stück für Stück, bis der Stoff eventuell sogar reißt.

  • Wandteppich mit Heftstreifen befestigen

Heftstreifen sind erhältlich in fast jedem Baumarkt. Heftstreifen sind dünne Holzlatten mit eingearbeiteten Reißzwecken. Sie sind ursprünglich zum Fixieren von Teppichen, z.B. auf Treppen gedacht.

Miss die Außenkanten des Wandteppichs ab und schneide die Heftstreifen entsprechend zurecht. Befestige diese dann gerade mit Hilfe einer Wasserwaage, an der Wand. Jetzt kannst du den Wandteppich entlang der Heftstreifen befestigen und er hängt fest und gerade an der Wand.

Hinweis: Achte beim Umgang mit Heftstreifen auf die hervorragenden Heftzwecken und lass die Heftstreifen nicht auf dem Boden herum liegen! Die Spitzen ragen ca. 1 cm heraus und können sehr weh tun.

Den Wandteppich aufhängen

Miss den Abstand deines Wandteppichs aus und schlage diesem entsprechend 2 Nägel auf gerader Linie in die Wand.
An diesen wird der Wandteppich anschließend aufgehangen.


Tipp: Male die Nägel mit weißer Farbe, Nagellack o.ä. an, dann werden sie ‚unsichtbar‘ vor der Wand und stören nicht das Bild.


Wandteppiche sind eine wunderschöne Möglichkeit der Wanddekoration. Ob modern oder traditionell, ob altertümlich oder orientalisch. Ein Wandteppich hat neben der optischen Wirkung entscheidende Vorteile;

Im Altertum zeigten Wandteppiche zum Teil die Geschichte der Herrschaftshäuser und wurden gleichzeitig überall genutzt, um die Kälte der offenen Steinwände abzudämmen und die Wärme des Kamins im Raum zu halten. Dies hat sich bis heute bewährt. Viele Nomadenstämme in Indien oder der mongolischen Steppe nutzen dicke Teppiche an den Wänden ihrer Jurten als Schutz gegen Wind und Kälte. Ein dicker Teppich an der Außenwand eines Gebäudes wärmt das Zimmer deutlich auf und macht es besonders in der kalten Jahreszeit sehr behaglich. Die kalten, harten Wände bekommen eine warme, weiche Auflage, welche wärmt und sich angenehm anfühlt.

Ein Teppich an der Wand wirkt positiv auf die Raumakustik. Teppichfasern reduzieren den Nachhall und den Hochton. Hier ist die Wirkung besser, wenn der Teppich möglichst langflorig ist.

Suchst du einen Wandteppich zu rein dekorativem Zweck, sind vielleicht dünne Wandtücher deine Lösung: Sie bieten einfache, großflächige Dekoration mit beeindruckendem Raumeffekt.

Die traditionellen Mandalas und orientalischen Muster sind vielseitig Einsetzbar und lassen sich mit wenigen Handgriffen überall befestigen.

Lies dazu auch unseren Blog-Artikel: Wie hänge ich ein Wandtuch auf?

Unsere Mandala Teppiche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.